Botulintoxin (Botox) gegen Bruxismus (Zähneknirschen)

Als Bruxismus wird unwillkürliches Zähneknirschen, das sowohl nachts als auch tagsüber vorkommt bezeichnet. Mittlerweile sind 12-15 Prozent der Bevölkerung vom Bruxismus betroffen. Das unterbewusste Zähneknirschen führt meist zu einem Verschleiß der Zähne und einer Überbelastung des Kieferknochens sowie Kiefergelenks. Folglich leiden Betroffene meist unter massiven Verspannungen im Kopf- und Nackenbereich. Der Bruxismus kann auch zu Abbauprozessen im Kieferknochen, einer Degeneration der Kiefergelenke und mit der Zeit sogar zu einer Veränderung der Bissstellung führen. Die Therapie des Bruxismus sollte zeitnah erfolgen. Als neueste Behandlungsmethode hat sich die Dämpfung der überspannten Kiefermuskulatur mit Botox etabliert.

Termin vereinbaren

Wie läuft die Bruxismus­behandlung mit Botox ab?

Mann bei Botox-Behandlung gegen Bruxismus

Wir beraten Sie gerne ausführlich in unserer Praxis

Ihr Servicetelefon:
069 – 48 00 94 40

E-Mail senden