Infusionstherapie

In unserer ganzheitlich-dermatologischen Privatpraxis verwenden wir seit mehreren Jahren differenzierte, für viele verschiedene Krankheitszustände geeignete Konzepte der Infusionstherapie.

Zur ganzheitlichen Behandlung werden Infusionstherapien mit bioaktiven Substanzen zum Teil mit klassischen Therapien kombiniert. Da direkt in die Blutbahn eine dosierte Wirkmenge eingebracht wird, die somit schnell und effektiv in die Körperzellen gelangt, ist die Infusionstherapie deutlich wirksamer als die Einnahme von Kapseln, Tabletten und Co. Das bedeutet für Sie, dass Infusionen, beispielsweise bei Infekten, viel schneller wirken und somit auch schneller zu einer deutlichen Besserung der Symptome führen.

In unserer dermatologischen Privatpraxis ist die Infusionstherapie immer Teil eines ganzheitlichen medizinischen Gesamtkonzeptes, das für jeden unserer Patienten individuell erstellt wird.

Infusionstherapien sind bei diversen Erkrankungen möglich:

  • Allergieneigung
  • Sonnenallergie
  • Infektanfälligkeit
  • Juckreiz
  • akneiforme Krankheiten/Dermatitis
  • Anti-Aging
  • Burn-Out-Syndrom / Erschöpfung
  • Übersäuerung / Entgiftung
  • Oxidativem Stress
  • Reizdarm
  • Neuralgie / Arthralgie
  • Begleitbehandlung von Krebstherapie, Chemo- und Strahlentherapie

Infusionstherapie bei Infektanfälligkeit bzw. Allergieneigung

Die Behandlung chronischer Infektanfälligkeit erfordert ein strategisches Vorgehen, um einerseits die wiederkehrenden Infektionen (beispielsweise Lippen- oder Genitalherpes und Abszesse sowie diverse Akneformen), denen der betroffene Mensch ausgesetzt ist, auszuheilen und andererseits eine Prophylaxe zur Verhinderung des Wiederauftretens dieser Erkrankungen zu ermöglichen. Für die chronische Infektanfälligkeit hat sich die Therapie mit bioaktiven Inhaltsstoffen bewährt.

Infusionstherapie bei oxidativem Stress

Oxidativer Stress entsteht, wenn der Körper verstärkt durch schädliche freie Radikale belastet wird. Diese entstehen bei natürlichen Stoffwechselprozessen oder durch äußere Einflüsse wie beispielsweise UV-Strahlung, starke körperliche Belastung oder auch Zigarettenrauch. Prinzipiell kann der Körper sich selbst gegen die freien Radikale wehren, reichen die Abwehrmechanismen jedoch nicht mehr aus, kommt es zu einem Ungleichgewicht von freien Radikalen und Antioxidantien – oxidativer Stress entsteht. Können die freien Radikale ihre Wirkung ungehindert im Körper entfalten, führt dies zu

- Reduzierter Energiegewinnung in den Mitochondrien und behinderter Zellatmung mit reduziertem Sauerstoffverbrauch

- Eingeschränkter zellulärer Immunfunktion und Chromosomenschäden

Eine wachsende Zahl von Krankheiten wird heute mit oxidativem Stress in Verbindung gebracht:

  • Arteriosklerose
  • Diabetes mellitus
  • Hashimoto-Thyreoiditis
  • Katarakt
  • Rheumatoide Arthritis
  • Neurodegeneration (Parkinson, Alzheimer)
  • Schäden der Erbsubstanz
  • Krebserkrankungen
  • Vorzeitiges Altern

Um die Wirkung der freien Radikale zu reduzieren und die Abwehr des Körpers zu unterstützen, wenden wir die Infusionstherapie mit Radikalfängern an.

Infusionstherapie bei Burn-Out-Syndrom

Das Burn-Out-Syndrom ist ein sehr komplexes Beschwerdebild. Aus diesem Grund ist es wichtig zunächst andere Erkrankungen auszuschließen. Hierfür legen wir großen Wert auf eine detaillierte und ausführliche Diagnosestellung. Wir nehmen uns Zeit für Sie – denn es ist essenziell die Ursachen des Burn-Outs ausfindig zu machen, um diesen optimal behandeln zu können.

Die Infusionstherapie mit diversen homöopathischen Substanzen, Magnesium und Vitamin C hat sich bei der Burn-Out-Behandlung besonders bewährt. Aufgrund des komplexen Beschwerdebildes ist die Behandlung längerfristig angelegt.

Infusionstherapie bei Übersäuerung

Eine der wichtigsten Basistherapien bei chronischen Erkrankungen stellt die Infusionstherapie bei Störungen des Säure-Basen-Haushaltes dar, da im Krankheitsfall meist der Säure-Basen-Haushalt gestört ist. Unser Körper besteht in etwa zu 80% aus basischen und zu 20% aus sauren Substanzen. Ist der Körper übersäuert, führt dies zu Störungen der Sauerstoffverwertung und folglich zu Krankheiten.

Infusionen werden erfolgreich im Rahmen von Entgiftungstherapien und Heilfastenkuren wie beispielsweise der Mayr-Kur durchgeführt. Ungleichgewichte im Säuren-Basen-Haushalt lassen sich durch Infusionen schnell ausgleichen, da das Medikament hierbei direkt in das Blut gelangt.

Zum Einsatz kommen vor allem:

  • Hochdosiertes Selen
  • Vitamin C
  • Alpha-Liponsäure
  • Zink
  • Mineralstoffinfusionen
  • Homöopathische Wirkampullen

Infusionstherapien kommen bei uns immer je nach Art und Schweregrad der Beschwerden individuell zum Einsatz. Sie werden zudem mit zusätzlichen Behandlungsverfahren kombiniert, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Wir beraten Sie gerne und erstellen ein individuell auf Sie zugeschnittenes Therapiekonzept. Vereinbaren Sie gerne einen Termin bei uns!

Wir beraten Sie gerne ausführlich in unserer Praxis

Kontakt

Unsere Sprechzeiten:
09:00 - 19:00 Uhr
nach telefonischer Anmeldung

Ihr Servicetelefon:
069 - 48 00 94 40