Lasertherapie

Lasermedizin in Frankfurt beim Hautarzt Dr. Shab

In der heutigen Zeit nimmt die Lasertherapie einen immer wichtiger werdenden Platz in der Hautarztpraxis ein. Durch sachgerechte Handhabung und ausreichende Erfahrung mit verschiedenen Lasern, wird in unserer Praxis für Dermatologie dem Patienten eine kompetente und qualitativ hochwertige Lasermedizin angeboten.

Laser ist nicht gleich Laser! Das Wort LASER ist eine Abkürzung für „Light Amplification Stimulated Emission Radiation“ und beschreibt eine gebündelte Lichtenergie mit einer spezifischen Wellenlänge, die auf die entsprechend zu behandelnden Zielstrukturen abgestimmt ist. Um bei der Laserbehandlung die besten Ergebnisse zu erzielen, ist die Wahl des richtigen Lasers entscheidend.

Sollte der Laser für größere Flächen zum Einsatz kommen, wie z. B. zur Behandlung von Narben und Dehnungsstreifen oder Gefäßveränderungen wie Besenreiser und Couperose bzw. Rosacea, wird vorher ein Betäubungs-Gel aufgetragen. Für manche Laserbehandlungen sind mehrere Sitzungen notwendig. Über unser Behandlungsangebot beraten wir Sie gerne.

Anwendungsmöglichkeiten für eine dermatologische Laserbehandlung in unserer Hautarztpraxis sind:

Narbenkorrektur und Behandlung von Akne-Narben sind mittels Lasertherapie möglich. Auch Altersflecken, Dehnungs- sowie Schwangerschaftsstreifen (Striae) können mit einer Laserbehandlung effektiv therapiert werden.

Weitere Indikationen für eine Laserbehandlung:

Haarentfernung mittel Laserepilation
  • Wenn kosmetisch störend
  • aus medizinischen Gründen (Hypertrichose)
Gefäßveränderungen
  • Blutschwämmchen (Hämangiome)
  • feine Äderchen v.a. im Gesicht (Rosazea)
  • Gefäßerweiterungen (Teleangiektasien), Spider-Nävi
  • Besenreiser
Pigmentierte Hautveränderungen
  • Altersflecken (Lentigines)
  • Pigmentverschiebungen (Melasmen/Chloasmen)
  • Stielwarzen (Fibrome)
  • Alterswarzen (seborrhoische Keratosen)
  • flächig-erhabene Leberflecken (dermale Nävi)
  • Sonnenschäden
Gutartige, flache und erhabene Hautveränderungen
  • Verhornungsstörungen (u.a. auch aktinische Keratosen)
  • Warzenbehandlung (Viruspapillomen)
  • Zysten
  • Verkapselter Mückenstich (Histiozytome)
Veränderungen v.a. der Gesichtshaut
  • Gerstenkörner/Hautgrieß (Milien)
  • Talgdrüsenhyperplasie
  • Knollnase (Rhinophym; Stadium IV der Rosazea)
  • Fettablagerungen an den Augenlidern (Xanthelasmen)
  • Skinresurfacing (Hautverjüngung; Porenbild verbessern)

Nach erfolgreicher Durchführung der Lasertherapie sollten Patienten das behandelte Areal nicht direkt der Sonne aussetzen.

Wir beraten Sie gerne ausführlich in unserer Praxis

Kontakt

Unsere Sprechzeiten:
09:00 - 19:00 Uhr
nach telefonischer Anmeldung

Ihr Servicetelefon:
069 - 48 00 94 40

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …